Donald von Mauskowitz

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Unser Großer ist am 01.06.1995 geboren und mit 12 Wochen zu uns gezogen. Es war Liebe auf den ersten Blick - von ihm ! Eigentlich waren wir auf der Suche nach einem blauen Mädchen. Doch es sollte ganz anders kommen. Ein Kater, ein cremi. Ein Traum in creme ! Danke Ulla, dass Du mir so viel Zeit für die Entscheidung gelassen hast, danke, dass Du mich nicht beeinflusst hast, und danke für diesen tollen Kater, der mir die Welt zu den Briten geöffnet und gezeigt hat. Die Entscheidung, wer zu uns einziehen wird, habe nicht ich getroffen sondern Donald. Sein Blick, seine Gesten, sein Verhalten. Alles zeigte mir, hey, was überlegst Du so lange, ich bin das Objekt Deiner Begierde. Und es war die beste Entscheidung. Nach wie vor, wir genießen jeden einzelnen Tag miteinander. Aber dazu kommen wir noch.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Damals, wir waren noch soooo unerfahren, haben wir Donald als Einzelkatze gehalten. Am Anfang, kein Problem. Gerd hat von zu Hause aus gearbeitet. Donald hatte Gesellschaft. Doch dann kamen immer mehr "Außeneinsätze", Gerd war manchmal wochenlang nicht da und ich hatte meinen Ganztagsjob, der mich sehr ausgefüllt hat. Lange Fahrt morgens und abends und viele Überstunden. Donald war viel allein, viel zu viel. Neben seiner Harngrießerkrankung kam noch doch Einsamkeit. Es ging ihm nicht gut. Das erkannten wir sehr schnell. Ich suchte Hilfe bei seiner Züchterin. Und die hat uns zu einer Zweitkatze geraten. Ein kurzer Satz, eine Idee wurde geboren. Sie war nur schwach da, aber sie wurde von Woche zu Woche deutlicher. Wir hatten uns schon oft über das Züchten unterhalten, aber wir waren einfach noch nicht so weit. Doch nun kam Donald. Er brauchte Gesellschaft. Und zwar schnell. Also wurde gesucht und schnell gefunden. Im Jahr 2000 zogen Amy und Alina, und 10 Tage später dann noch Lisa bei uns ein.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

 

 

Wir kamen also mit Amy und Alina an und stellten den Käfig mit den beiden Kleinen ins Wohnzimmer. Donald, schwupps Schwanz war oben, Schnurrbarthaare nach vorne gerichtet und die Ohren freundlich/neugierig nach oben/vorne gestellt. Was ist das denn ? Für mich ? Endlich hatten seine Menschen kapiert, was ihm fehlte. Nur die beiden Mädchen, die waren noch nicht wirklich davon überzeugt, dass das, was da draußen rum stand wirklich gut ist. Doch damit hatten wir nun nicht gerechnet, was in den nächsten Stunden hier abgehen wird. Wir hatten befürchtet, es wird "Stress" geben, aber nach 4 Stunden waren wir uns sicher, wir können ins Bett gehen, die drei verstehen sich. Es war eine Bilderbuchzusammenführung. Nach ein paar Tagen haben wir uns entschieden, noch das dritte Schwesterchen, Lisa, auch zu uns zu nehmen. Aus dem Zuchtgedanken heraus totaler Blödsinn, menschlich gesehen, ich habe es niemals bereut. Unsere 3 Grazien waren der Start in ein neues Leben.

Die drei Mädels haben Donald wieder zu einem spritzigen Kater verholfen. Doch wir bekommen einfach seinen Harngrieß nicht richtig in den Griff. Die Krankheit ist einfach zu spät erkannt worden. Ich renne mit ihm von einem TA zum Nächsten. Ein TA rät mir zur Penisamputation, der andere TA meint, dass Donald die OP nicht überstehen würde. Was sollen wir nur machen. Er bekommt eine Infektion nach der Anderen. Ich muss ihm einfach zu viel AB geben. Das ist nicht gut. Durch einen Zufall bin ich auf einen TA gestoßen, der bereit war, sich Donald's Geschichte von vorne anzuhören. Auch er rät mir von der OP ab. Doch er gibt mir auch klipp und klar zu verstehen, dass er nur noch wenige Monate zu leben hat, wenn nicht irgend etwas passiert. Wir entschließen uns zu einer Therapie. Er bekommt über 6 Wochen Tabletten und - Diätfutter. Mein Großer spielt das Spiel mit. Er fängt wieder richtig an zu fressen, er tobt wieder, er trinkt mehr, dadurch setzt er mehr Urin ab, dadurch können sich die Kristalle nicht mehr so festsetzen und und und......... Es geht ihm besser. Die Therapie hat angeschlagen. Thomas, ich danke Dir, dass Du Donald nicht aufgegeben, und mich immer so unterstützt hast.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Donald, er liebt es in meiner Nähe zu sein. Und, ich gebe es zu, ich bin so sau-stolz darauf. Ich sticke und nähe für mein Leben gerne. Und nichts auf der Welt beruhigt mich mehr, als Näh, oder Sticksachen in der Hand zu haben und in Ruhe zu arbeiten. Außer, wenn die Tiere um mich herum sind. Das ist einfach noch, viel, viel schöner. Donald hat die Angewohnheit, eines seiner Hinterbeine gegen meinen - zugegebenermaßen - nicht ganz zierlichen Oberschenkel zu drücken. Er schnurrt dann wie ein Weltmeister und es dauert nicht lange, und er ist im Land der Träume.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Unser Großer in einer seiner liebsten Posen. Lässig irgendwo angelehnt putzender Weise. Mein cooler Kater. Seine Harngrießerkrankung haben wir, dank unseres jetzigen Tierarztes und einer sehr fähigen, jungen Homöopathin und natürlich auch dank Donald's Lebenswillen in den Griff bekommen. Aber eben zu spät. Seine Nieren sind mittlerweile schon stark geschädigt und wir wissen, dass es die Nieren der Grund sein werden, wenn er von uns gehen muss. Er ist nun schon stark abgemagert. Seine fast 10 kg, die er in seinen besten Zeiten hatte, die hat er schon lange nicht mehr. Wir sind glücklich, wenn sein Gewicht nicht unter 5 kg rutscht. Er ist nun schon 15-1/2 Jahre alt. Und wir sind glücklich und stolz, dass wir ihn immer noch haben dürfen. Er hat immer wieder Probleme mit den Atemwegen, meist ist es eine Mandelentzündung oder aber auch ein grippaler Infekt. Aber auch die Magenschleimhaut macht ihm zu schaffen. Alles Nebenerkrankungen, hervorgerufen durch die schlechten Nierenwerte. Noch können wir ihm gut mit Medikamenten helfen.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Die Galerie ! Wir haben zwei Regale mit Teppichboden bezogen und sie so angebracht, dass die Katzen hinauf können. Zuerst haben es die Snowshoes für sich entdeckt. Aber auch unser Großer findet die Galerie nicht gerade schlecht. Man kann ja so wunderbar darauf schlafen und dösen. Und wenn Babys da sind, und die Kleinen werden dann zu aktiv, kann man sich zurück ziehen und ein kleines Nickerchen halten. Donald denkt wohl jedes Mal, wenn wir Babys bekommen, dass er der Vater ist. Er steht dann immer total stolz vor der Wurfkiste, als wollte er sagen: guckt mal, was ich da wieder tolles vollbracht habe. Und er bewacht die Babys. Ist schon lustig, wenn ein 5er Wurf in fünf verschiedene Richtungen davon läuft und die Mama und Donald versuchen, hinterher zu kommen. Die Babys sind für ihn immer wie ein Jungbrunnen.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Oh ja, eines meiner Lieblingsbilder von ihm. Ich komme nach Hause und mein Kater schläft tief und fest auf dem Tisch. Im Laufe der Jahre hat er sich immer weniger um das Verbot auf dem Esstisch gekümmert. Doch das hier war die Härte. Und natürlich musste ich es festhalten. Und, wer hätte es gedacht, ich habe es nicht fertig gebracht, ihn zu wecken und runter zu scheuchen. Er liegt da so friedlich und zufrieden. Booops, Fehler von mir. Aber damit kann ich leben. Solange sie nicht auf den Esstisch kommen, wenn er gedeckt ist. Ok, für so manche mag die Vorstellung nicht so schön sein, aber wir können wirklich damit leben. Und wenn ich mir dieses Bild anschaue, dann geht immer noch mein Herz auf.

Guinnevere´s BKH, Snowshoe, Katzen, IG Herzgesunde Katze

Donald auf einem seiner Lieblingsplätze. Seine Schlafphasen sind jetzt schon bedeutend länger geworden. Aber ist er munter, ist er immer noch mein großer und imposanter Kater. Als wir vor ein paar Jahren aus Hamburg rausgezogen sind, hatte ich nicht geglaubt, dass er sich an die neue Wohnung noch gewöhnen könnte. Und nun wohnen wir hier auch schon wieder über 2 Jahre. Er ist einfach unglaublich. Ich hoffe sehr, dass ich noch lange über ihn berichten kann. Im Moment sieht es jedenfalls so aus. Ich freue mich jedenfalls schon darauf, wenn wir in noch nicht einmal 3 Monaten seinen 16. Geburtstag feiern können.